Aktuelles
NEU: Monatsplan Juli 2017
NEUE LEITUNG DER ORTSGRUPPE
Rückblicke und Monatsplan
Veranstaltungen des Hauptvereins
Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2015
 
Informationen

Schwäb. Albverein e.V.

Ortsgruppe Ludwigsburg
Peter Mugele

 

Telefon: 07141 - 925152
Goethestraße 6
71638 Ludwigsburg 

mugele-ludwigsburg@t-online.de

Wandern mit Freunden

 

Mit der OG Bisingen und OG Oberndorf von Ludwigsburg nach Steinheim am 15.06.2014

Die Freundschaft zwischen den Albvereins-Ortsgruppen Oberndorf am Neckar, Bisingen/Alb und Ludwigsburg wird jedes Jahr bei einer gemeinsamen Wanderung gefestigt und erneuert. Treffpunkt war diesmal in Ludwigsburg und so startete eine stattliche Gruppe unter der Leitung der Wanderführer Thomas Bucic und Ingrid Ollig zu einer Tour vom Ludwigsburger Teilort Neckarweihingen nach Steinheim. Durch Streuobstwiesen führte der Weg zum idyllisch gelegenen Spielplatz Hörnle, wo eine Überraschung auf die Teilnehmer wartete: Wanderfreund Peter Rosenow hatte mit seinem Team eine kleine Bewirtung vorbereitet mit Fleischkäswecken und Getränken. Eine gemütliche Hocketse im Sonnenschein ergab sich daraus und bald waren lebhafte Gespräche im Gang. Auch der langjährige Organisator der Freundschaftswanderungen, Werner Brekle, schaute auf eine Stippvisite herein, soweit es ihm sein Krankenstand erlaubte.

Der Weiterweg führte Richtung Marbach und über die imposante Eichgrabenbrücke in das mittelalterliche Städtchen hinein. Wanderführer Bucic gab einen kurzen Überblick über die Geschichte und alle genossen den herrlichen Blick ins Neckartal von der Terrasse am Literaturmuseum aus. Nur zögerlich wollten sich die Wanderer losreißen von diesem schönen sonnigen Plätzchen.

Auf dem Weg zu Schillers Geburtshaus reichte die Zeit, um noch schnell eine Kugel Eis zu holen. Genüsslich schlotzend ging es dann durch den schönsten Teil von Alt-Marbach. Wunderschön der Blick in die südländisch anmutende Holdergasse und zu dem Fachwerkhaus, in dem Friedrich Schiller geboren wurde.

Es folgte der Aufstieg zur spätgotischen Alexanderkirche, die jetzt Anfang Juni von üppig blühenden Rosenbüschen umgeben war. Im Innern der Kirche beeindruckten vor allem die prächtigen Netzgewölbe in Chor und Langhaus und die geschnitzte Kanzel. Die Mühe des steilen Anstiegs zum Aussichtspunkt „Galgen“ wurde belohnt durch einen Rundumblick bis zum Stromberg und Heuchelberg. Dank der vor Jahren vom Albverein aufgestellten Panoramatafel konnte jeder Teilnehmer die interessanten Punkte in der Umgebung selbst ablesen und mit der Realität vergleichen.

Ein letzter Abstieg nach Steinheim folgte und bei der Einkehr wartete eine weitere Überraschung: Wanderfreund Max aus Murr spielte mit seinem Akkordeon temperamentvoll Wanderlieder und brachte die Gäste zum Mitsingen – einige Mutige wagten sogar ein kleines Tänzchen. Herzlich bedankten sich die Vorsitzenden der drei Ortsgruppen bei all denen, die für den gelungenen Ablauf des Wandertages gesorgt hatten und dann hieß es: „Auf Wiedersehen im nächsten Jahr in Oberndorf“!

Text: Christa Mugele
Fotos: Hans Stöhr