Aktuelles
NEU: Monatsplan Juli 2017
NEUE LEITUNG DER ORTSGRUPPE
Rückblicke und Monatsplan
Veranstaltungen des Hauptvereins
Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2015
 
Informationen

Schwäb. Albverein e.V.

Ortsgruppe Ludwigsburg
Peter Mugele

 

Telefon: 07141 - 925152
Goethestraße 6
71638 Ludwigsburg 

mugele-ludwigsburg@t-online.de

                   Senioren wandern im Zabergäu

Am 20.August 2014 wanderten 55 Wanderfreunde/innen auf dem Eppinger-Linien-Weg vom Waldparkplatz Birkensee bei Ochsenburg nach Kleingartach.

Die Eppinger-Linie wurde 1695-97 unter dem Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden durch Fronarbeit errichtet, um die französichen Raubzüge in Baden zu unterbinden. Der französische König, Ludwig der XIV., (der Sonnenkönig) erhob Anspruch auf das Erbe der Liselotte von der Pfalz.Aus diesem Konflikt entstand der Pfälzische-Erbfolgekrieg. Die Eppinger Linie bestand aus einem 40 m breiten Verhack, einem Verhau aus Baumstämmen und Ästen, dem ein etwa 2,5 m tiefer Graben folgte, versehen mit Palisaden. Das Erdreich des Aushubs wurde zu einem dahinterliegenden Wall aufgeschüttet. Das ganze Wallsystem wurde durch Wachtürme, genannt:“Chartaque“, gesichert.

Durch ausgedehnte Wälder wanderten, sowohl die Langwanderer als auch die Kurzwanderer zum Waldparkplatz „Chartaque“,den sie nach ca 1,5 Std. erreichten. Hier hatten die Spaziergänger bereits ebenfalls die gute Waldluft genossen.

Gemeinsam fuhren nun Kurzwanderer und Spaziergänger zur Schlußeinkehr im Sportheim in Kleingartach.

Die Langwanderer setzten ihre Wanderung auf dem „Grenzsteinpfad“ fort.

Im Jahr 2009 wurden 30 beschädigte Grenzsteine durch die Gemeinde Kleingartach restauriert und entlang einer Birnbaum-Allee aufgestellt und beschildert.Im Anschluß folgte der „Biblische Weinpfad“ hinauf zur ehemaligen Leinburg. Auf Holzstelen sind hier in Buchform biblische Texte, die sich auf Wein bzw. Reben beziehen, aufgezeichnet. Von der Leinburg hatten die Wanderer einen umfassenden Fernblick: im Osten bis zu den Löwensteiner Bergen, im Westen bis zu den Ausläufern des Schwarzwalds.

In weitgezogenen Kehren ging es nun durch die Rebanlagen in den Weinort Kleingartach zum Sportheim, den sie nach 2,45 Std. erreichten.

Nach der gemeinsamen Einkehr ging es mit unserem Bus zurück nach Ludwigsburg.

 

Bericht: N.N.

Bilder:  I. Roller