Aktuelles
NEU: Monatsplan Juli 2017
NEUE LEITUNG DER ORTSGRUPPE
Rückblicke und Monatsplan
Veranstaltungen des Hauptvereins
Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2015
 
Informationen

Schwäb. Albverein e.V.

Ortsgruppe Ludwigsburg
Peter Mugele

 

Telefon: 07141 - 925152
Goethestraße 6
71638 Ludwigsburg 

mugele-ludwigsburg@t-online.de

Everglades von Lauffen a.N.

 

Der Titel der Wanderung von Ursula Bleil und Günter König war vielversprechend: Das Wort „Everglades“ ließ natürlich jeden an die Sümpfe von Florida denken. War an diesem Sonntag etwas ähnliches zu erwarten? Aber doch wohl ohne Alligatoren, oder? Es wurde eifrig spekuliert unter den Wanderern.

Mit der Bahn ging es bei trübem Wetter bis nach Kirchheim am Neckar. Bei der Ankunft ertönten Posaunenklänge vom Kirchturm – ein Willkommensgruß für die Ludwigsburger, etwa von Günter extra organisiert? Diese Frage blieb offen …

Am Neckar entlang wanderte man durch Obstanlagen bis zu einem Aussichtspunkt. Zum Glück hörte der Regen jetzt auf und die Sicht nach Süden wurde besser. Bei klarem Wetter kann man von hier aus bis nach Stuttgart sehen. Durch Weinberge, in denen die bekannten Lauffener Tropfen erzeugt werden, ging es hinauf zu einem weiteren Aussichtspunkt mit Blick bis zur Heuchelberger Warte. Im Tal war Lauffen an der alten Neckarschleife gut zu erkennen. Ob dort die Everglades zu finden sein würden?

Aber zunächst wartete ein Frühschoppen auf die Wanderer. Bei Kaffee, Brezeln und heißen Roten konnten sich alle im Vereinsheim der Lauffener Fischer stärken. Auch manches Viertele Roten durfte schon geschlotzt werden. Nach dieser gemütlichen Pause kamen wir an einem kleinen See vorbei, der schon 1871 zur Aufzucht von Karpfen diente. Mit Fuhrwerken wurden sie dann ins Ludwigsburger Schloss gebracht und landeten auf der herrschaftlichen Tafel.

 

Schließlich standen wir vor einem Schild „Lauffener Neckarschleife“. Seit 1920 ist dieses Gebiet als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Seltene Tiere und Pflanzen sind hier zu finden. Leider begegneten uns keine Amphibien oder Reptilien, aber wir durften ein ausdrucksstarkes Froschkonzert in diesem urtümlichen Feuchtgebiet erleben. Und das Geheimnis war gelüftet: hier also lagen nun die Everglades von Lauffen. Diese von Günter erfundene Bezeichnung wird wohl allen im Gedächtnis bleiben!

Auf dem Weg nach Bönnigheim kam sogar die Sonne heraus und wärmte uns. Nach einer gemütlichen Schlusseinkehr ging es per Bus und Bahn zurück nach Ludwigsburg. Aus Zeitgründen war es leider nicht möglich, das Schnapsmuseum zu besuchen. Im Namen aller Teilnehmer bedankte sich Thomas Bucic bei Ursula und Günter für diesen schönen Wandertag.

 

Text: G. König/C. Mugele
Fotos: Horst Weller