Aktuelles
NEU: Monatsplan Juli 2017
NEUE LEITUNG DER ORTSGRUPPE
Rückblicke und Monatsplan
Veranstaltungen des Hauptvereins
Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2015
 
Informationen

Schwäb. Albverein e.V.

Ortsgruppe Ludwigsburg
Peter Mugele

 

Telefon: 07141 - 925152
Goethestraße 6
71638 Ludwigsburg 

mugele-ludwigsburg@t-online.de

Startseite > Rückblicke 2015 > 06.12.2015 Nikolauswanderung

 

 

Rückblick auf die Nikolauswanderung

vom 6.12.2015

 

Es war der 6. Dezember, aber es hätte auch gut der 6. März sein können. Morgens früh hatten zwar die Autofahrer noch eine dünne Reifschicht abkratzen müssen, aber danach strahlte die Sonne vom Himmel und wärmte den Tag so richtig auf. Mützen und Handschuhe durften im Rucksack bleiben.

Wir starteten zu unserer kleinen Nikolauswanderung in Pflugfelden. Jedes Jahr lässt sich Wanderführerin Erika Rosenow eine andere Strecke einfallen, die zum Garten des Nikolaus am Monrepos führt. Zunächst ging es ein Stück durch die Karlsruher Allee und durch die Unterführung Richtung Hornbach und Osterholzwäldchen zu den Kleingärten. Eine bunte Hühnerschar tummelte sich dort auf einem eingezäunten Stückle. So etwas kann man heute nur noch selten sehen.

Nun am Waldhaus vorbei und über die Osterholzallee, dann war schon der Stadtteil Eglosheim in der Ferne zu erkennen mit dem markanten Turm der Katharinenkirche. Der Weg führte fast ländlich durch Wiesen, bot Ausblicke hinüber zum Hohenasperg, der bei klarer Sicht mächtig neben uns aufragte, dazu strahlte die Sonne – so macht das Wandern Spaß und man lernt immer wieder neue Ecken von Ludwigsburg kennen. Kommentar einer Teilnehmerin: „Da bin i au no nia rumglaufa“. Am Riedbach entlang ging es am Rand von Eglosheim weiter. Wir kamen am Bauerngarten vorbei und wanderten noch hinüber zum Schloss Monrepos, damit jeder konnte, der mal musste, denn dort gibt es eine Toilettenanlage und im Nikolausgarten nicht!

Die Nikolaushütte war wunderschön adventlich geschmückt, ganz in den Farben rot, grün und weiß. Nahezu die ganze Dekoration hat Erika selbst angefertigt. Chefkoch Peter Rosenow empfing die Wanderer und hielt eine reich bestückte Speisekarte bereit. Unterstützt von Assistentin Beta hatte er Chili con Carne und sogar Labskaus nach original seemännischem Rezept (ohne rote Bete) zubereitet. Alle Zutaten, die einst an Bord eines Schiffes vorhanden waren, kommen hinein: Pökelfleisch, Kartoffeln, Heringe, saure Gurken und das ganze wurde gekrönt von einem Spiegelei! Es schmeckte köstlich und wann kriegt man sowas bei uns in Schwaben schon mal angeboten! Zum Nachtisch gab es noch Kaffee, Weihnachtsbrötle und eine von Beta selbst gebackene Kirschtorte.

Vorsitzender Peter Mugele und Gauvorsitzender Dieter Auracher bedankten sich sehr herzlich bei Familie Rosenow, die nun schon seit einigen Jahren diesen gemütlichen vorweihnachtlichen Nachmittag ermöglicht und dafür sehr viel Zeit und Mühe investiert. Die Gäste dankten es dem ganzen Vorbereitungsteam mit viel Lob und einem gesegneten Appetit!

Text und Fotos: Christa Mugele