Aktuelles
NEU: Monatsplan Juli 2017
NEUE LEITUNG DER ORTSGRUPPE
Rückblicke und Monatsplan
Veranstaltungen des Hauptvereins
Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2015
 
Informationen

Schwäb. Albverein e.V.

Ortsgruppe Ludwigsburg
Peter Mugele

 

Telefon: 07141 - 925152
Goethestraße 6
71638 Ludwigsburg 

mugele-ludwigsburg@t-online.de

Startseite > Rückblicke 2015 > 14.06.2015 Mit den OG Oberndorf und Bisingen
Mit den OG Oberndorf und Bisingen

Albverein Oberndorf hat Gäste

Oberndorf (hw): Trotz schlechter Wettervoraussagen fand der Besuch der Ludwigsburger  und Bisinger Wanderer beim Oberndorfer Albverein am letzten Sonntag bei Sonnenschein statt.

Die Bisinger reisten mit Privatautos an und die Ludwigsburger mit der Bahn, wo sie am Oberndorfer Bahnhof vom Gastgeber erwartet wurden. Nach kurzer Begrüßung durch den Vorsitzenden Heinz Neuberger begann die Wanderung mit 40 Teilnehmern über die Neue Steige hinauf zur Aspenklause. Oben angekommen, gab es die verdiente Getränkepause, ehe es dann über den Kapellenrundweg bis zur Bergkapelle ging. Dort genoss man den Ausblick aufs Städtle und die Schwäbische Alb. Man folgte weiter dem Scheffelweg bis zum Aussichtspunkt „Auf dem Stein" mit dem Blick auf die kurvenreiche Straße zum Lindenhof. Auf dem Mühlbergweg ging es dann entlang zum Grillplatz am Stockbrunnen, wo die Wanderer um 12.30 Uhr eintrafen. Dort hatten Helfer im Schatten Tische und Bänke aufgestellt und der Grillmeister Heinz Neuberger bediente zusammen mit seiner Frau die Gäste mit gegrillten Würsten und frischen Weckle. Rolf Stenger war für die Getränke zuständig. Nach der Mittagspause waren die Wanderführer Claus Elsässer und Heinz Walter für die weitere Tour zuständig. Gut die Hälfte der Wanderer wurde von Claus zur „Ruine Waseneck" und dann hinunter nach Altoberndorf zum Gasthaus „Turnerheim" geführt. Die andere Gruppe mit Heinz wanderte zum Bienengelände von Klaus Panse , der uns bereits erwartete. In einem halbstündigen Vortrag in diesem herrlichen Bienengarten haben die 25 Bienenvölker die besten Lebensbedingungen mit 218 verschiedenen Sträuchern und Kräutern, die teilweise mit Schildern bezeichnet sind. So kann sich jeder Besucher über die Artenvielfalt der Pflanzen kundig machen. Den Abschluss bildete die nach einer Bienenwabe nachgebauten Hütte. Mit einem herzlichen Dank für dieses Erlebnis, wanderte man weiter hinunter zum Bildstöckle mit Blick auf Oberndorf. Über die Honeggersteige , der Mauserstraße und den Dr. Hartmann -Weg erreichte auch diese Gruppe gegen 15 Uhr das Turnerheim. Ein gutes, vorbestelltes Essen wurde allen Wanderern geboten. Danach dankten die anwesenden Vorsitzenden Rainer Schüle aus Bisingen und Werner Brekle aus Ludwigsburg dem Gastgeber Albverein Oberndorf und seinen beiden Wander­führern für den schönen Wandertag auf dem Scheffelweg. Interessant war der Hinweis von Werner Brekle,  dass die Freundschaft der Albvereine Ludwigsburg und Oberndorf bereits seit 35 Jahren besteht! Der auch an­wesende Oberndorfer „Horst Ade" ist der einzige Wanderer, der an allen gemeinsamen Wanderungen teilgenommen hat. Zum Abschluss des Tages ging man gemeinsam zum Oberndorfer Bahnhof und verabschiedete die Gäste nach ca. 14 km Wanderstrecke.

Foto: Heinz Walter