Aktuelles
NEU: Monatsplan Juli 2017
NEUE LEITUNG DER ORTSGRUPPE
Rückblicke und Monatsplan
Veranstaltungen des Hauptvereins
Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2015
 
Informationen

Schwäb. Albverein e.V.

Ortsgruppe Ludwigsburg
Peter Mugele

 

Telefon: 07141 - 925152
Goethestraße 6
71638 Ludwigsburg 

mugele-ludwigsburg@t-online.de

Startseite > Rückblicke 2015 > 21.10.2015 Im Schönbuch zum Schaichberg

21. Oktober 2015. Ein neblig trüber Morgen, am Wandernachmittag aber wunderschön sonnig.

 

Mit den Senioren im Schönbuch zum Schaichberg unterwegs

 

Schon die Busfahrt übers Land vorbei an Böblingen und Holzgerlingen hinein in die Wälder des Schönbuchs nach Dettenhausen war eine Genussfahrt durch die bereits herbstliche Landschaft. Unterwegs gaben Irmi und Norbert Tauscher in bewährter Weise den Ablauf des Nachmittags bekannt, u.a. auch, dass das geteilte Holzgerlingen sich mit Raben und Eulen schmückt und vor zig Jahren der Schönbuch für einen neuen Flughafen Stuttgart zu einem großen Teil abgeholzt werden sollte. Heute ist er naturgeschützt.

Bei den Sportanlagen Dettenhausen dürfen die Langwanderer aussteigen. Der Bus wird die Kurzwanderer und Spaziergänger weiter zu einem Parkplatz bringen von wo aus dann die beiden Gruppen aktiv werden können.

Die kleine Gruppe Langwanderer erlebt beim Wandern einen lichtdurchfluteten herbstlich bunten Schönbuch. Herrlich das gelbe und rote von Sonne beschienene Blattwerk, noch grünes Buschwerk und das Blau des Himmels geben zusammen ein wunderbares Farbenspiel. Ein Genuß für die Wanderer, welche von Christa und Axel Brielmaier geführt werden. Bald taucht auch schon der blaue Ausflugsbus mit Fahrer Walter am ausgemachten Parkplatz auf. Er wartet auf die Gruppe der Spaziergänger, während die Kurzwanderer von hier aus bereits auf dem Weg zum Ziel des Tages sind, welcher jetzt auch von uns gegangen wird. Unterwegs begegnen uns unsere Spaziergänger, welche zurück zum Bus gehen. Wir sind neugierig, denn Norbert hat von einem schönen Albblick geschwärmt . Wir sind gespannt  - und tatsächlich aus dem Wald kommend und daran auf sonniger Waldstraße entlang, haben wir freien Blick in die vor uns ausgebreitete Landschaft. Dort ist die Achalm, Heimat des Künstlers Harp Grießhaber, da ist der Aufstieg zur Eninger Weide und weit streckt sich das Band der Albhöhen bis hin zu Neuffen und Teck. Am Weg begleiten uns Obstwiesen, ein Sonnenblumenfeld leuchtet auf und neben uns der herbstliche Wald mit mächtigen Buchen und Eichen. Ein Erlebnis für Aug‘ und Sinne.

Sehenswert auch die naturgeschützte gesunde 450 Jahre alte Sulzeiche am Weg. Knorrig, mit tief hängenden verzweigten Ästen, wild gefurchter dicker Rinde, mächtig ausgebreiteter Baumkrone, ist sie einfach bestaunenswert. 7 Wanderfreunde haben die Eiche umspannt. Bei ausgebreiteten Armen von ca. 1,80 m pro Person ergibt sich ein Umfang von ca. 12-13 Metern. Toll.

Dann der kurze einzige Anstieg über die B27-Brücke und bald ist das Wanderziel des Tages, die Sportgaststätte von Waldorfhäslach, erreicht.

Alle Wanderfreunde finden sich dort bei Unterhaltung, Kaffee, Kuchen, Essen und Trinken, auch Erholung, zusammen. Alle sind begeistert von dem wirklich schönen Wandernachmittag.

Ein herzliches Danke an die Verantwortlichen und Fahrer Walter für den wunderbaren Tag im Schönbuch.

 

Text: Wolfgang Staudenmayer

Bilder: Irmi Tauscher u. W.Sta.