Aktuelles
Monatsplan Juni 2019
NEU: Rückbl. auf 15.05.2019 "Hohenloher Land"
NEU: Rückbl. auf 05.05.2019 Vogelkunde in den Zugwiesen
DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN
Rückblicke und Monatsplan
 
Informationen

Schwäb. Albverein e.V.

Ortsgruppe Ludwigsburg
Peter Mugele

 

Telefon: 07141 - 925152
Goethestraße 6
71638 Ludwigsburg 

mugele-ludwigsburg@t-online.de

Startseite > Rückblicke 2019 > 15.05.2019 Senioren im Hohenloher Land
Am 15.05.2019 wandern Senioren

Im Hohenloher Land von Öhringen nach Pfedelbach

 

Bei sonnigem Wetter bringt der Reisebus die Senioren rasch nach Öhringen. Die am einstigen Limes gelegene Stadt wurde 1037 erstmals erwähnt und breitet sich über das flache Tal der Ohrn, einem kleinen Fluss der letztlich in den Kocher mündet, aus.

Die Wandergruppen werden eingeteilt und machen sich auf den Weg. Die Spaziergänger können im Hofgarten des ehemaligen Öhringer Schlosses verweilen.

Die Wanderer gehen entlang der alten Stadtmauer mit Storchennestturm, Spitalturm, Gänseturm und am Fluss Ohrn entlang, zum Hofgarten. Auf dem Weg dorthin bemerkenswert wie gepflegt die Wege und die Umgebung ist und in das Gebiet des Hofgartens kommend wie wunderbar die hinter dem ehemaligen Renaissance-Schlosses gelegene Parkanlage in Rasengrün und üppiger Blumenpracht gestaltet ist. Schön der Blick wie sich die Türme der Öhringer Stiftskirche über dem Dach des Schlosses erheben. 2016 war ja Landesgartenschau in Öhringen und schon damals konnte man über die breite Freitreppe hinter dem Schloss in den Park kommen, welcher wie damals und so auch heute gepflegt mit bunten Blumenbeeten, Wiesen, herrlich alten Bäumen, einem Parksee, dazwischen das Flüsschen Ohrn, sich ausbreitet. Vorbei am ehemaligen Hoftheater, einem Tiergehege mit verschiedenen Tieren, einer Volliere mit bunter Vogelpracht und am Parksee entlang, kommt man dann entlang der Ohrn weiter und wieder hinein in die ehemalige Gartenschaulandschaft. Ein bunter Baum, gestaltet aus Handflächen, liegt am Weg. Das Ohrntal öffnet sich wieder, Jugendhaus und Öhringer Freibad kommen in Sicht. Am leicht ansteigenden Weg ist ein Klettergarten angelegt von dem man sich über das Gelände hinweg mit einem Drahtseil durch die Luft schwingen kann.

Öhringen ist von Landwirtschaft, von Streuobstwiesen und Weinbergen geprägt. Hier liegt auch der mit Büschen vorgezeichnete Verlauf des Limes. Hier auch weite frisch gemähte Wiesenflächen, unterbrochen mit breiten hochstehenden Rasenstreifen, welche dann zu gegebener Zeit sicher zu bunten Blumenwiesen werden.

 

Jetzt teilen sich die Wanderer. Die Langwanderer gehen dem Limes entlang aufwärts zu Wasser- und Aussichtsturm. Sie haben dort herrlichen Rundblick in die Landschaft. Im landwirtschaftlichen Umfeld liegt der Tannhof. Bei sonnigem Wetter ist schön zu wandern

Die Kurzwanderer gehen an der Limesgrenze im Tal weiter. Ein toller Kinderspielplatz liegt am Weg. Die bei der Landesgartenschau angelegten Schrebergärten werden erreicht. Ehemalige Gemüsebeete sind heute mit Blumen verschiedener Art angepflanzt. Man kommt weiter zum Ort Cappel wo in der Nähe ein großes Pferdegestüt in einem ehemaligen Park mit schlossähnlichen Gebäuden angesiedelt ist. Hier wartet bereits Busfahrer Walter um die Wanderer nach Pfedelbach zur Schlusseinkehr im Besen der Familie Schluchter zu bringen. Dort treffen dann später auch die Langwanderer ein. Köstliche hausgemachte Torten und Kuchen und Kaffee wird aufgetischt. Harmonikamusik und Gesang bringt Stimmung in die fröhlich zufriedene Runde Später mundet dann reichhaltig schmackhaftes Essen zu einem guten Viertele oder Halben Bier.

Wir müssen Abschied nehmen von gastlicher Stätte. Ein wunderbarer Wandernachmittag in der sonnigen grünen Landschaft um Öhringen mit besonders gut gelungener Einkehr geht zu Ende.

Irmi Tauscher sagt auf der Heimfahrt mit herzlichen Worten Danke an die Verantwortlichen welche den Tag vorbereitet und gestaltet haben, sagt Dank an Walter den Busfahrer, der uns dann auch im Monat Juni zur Jahresfahrt ins Allgäu chauffieren wird.

 

Text:   Wolfgang Staudenmayer

Bilder: W.Staudenmayer und Irmgard Roller