Aktuelles
PROGRAMMÄNDERUNG
Rückblick auf 19.02.2020 Senioren in Stuttgarter Wälder
Rückbl. auf 19.01.2020 Feuerwehrmuseum Winnenden
JAHRESPLAN 2020
DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN
 
Informationen

Schwäb. Albverein e.V.

Ortsgruppe Ludwigsburg
Peter Mugele

 

Telefon: 07141 - 925152
Goethestraße 6
71638 Ludwigsburg 

mugele-ludwigsburg@t-online.de

Startseite > Rückblicke 2020 > 15.01.2020 Sen. wandern zur Renninger Krippe
Am 15. Januar 2020

Senioren wandern zur

"Renninger Krippe"

 

Die Seniorengruppe des Schwäb.Albvereins OG/LB beginnt das Wanderjahr 2020 mit einer Kurzwanderung zur Renninger Krippe.

Der gut besetzte Bus, gesteuert von Walter, unserem zuverlässigen, freundlichen Stammfahrer, bringt uns nach Malmsheim, einem Teilort von Renningen.

Weiter geht es zum Wanderparkplatz „Hirschlauf“.

Während die Spaziergänger am sonnigen Waldrand einen kleinen Spaziergang unternehmen, wandern diesmal die Lang- u. Kurzwanderer in einer gemeinsamen Gruppe in Richtung Malmsheim.

Es ist ein sonniger Tag, die Temperatur fast frühlingshaft, so leuchten die weitgezogenen Wiesen am Waldrand im satten Grün.

Der Weg führt auf dem „Holzweg“, einem Waldlehrpfad, in leichtem Auf und Ab durch den Wald. Vom Winter keine Spur, nur das trockene Laub am Boden raschelt unter unseren Füßen.Die Sonnenstrahlen zwischen den kahlen Bäumen tauchen die Landschaft in ein warmes Licht.

Das Neubaugebiet von Malmsheim taucht am Waldende auf, elegante Bungalows mit schönen Vorgärten begleiten die Gruppe hinab in den alten Ortskern. Wir überqueren auf einer kleinen Fußgängerbrücke den Rankbach, einem Nebenbach der Würm, und erreichen die St. Martinus-Kirche in Malmsheim. Den hohen, schlanken Kirchturm ziert die Inschrift „Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen“.

Im Gemeindehaus sind für uns Plätze reserviert für Kaffee u. Kuchen.

Danach gehen wir in die Kirche und betrachten den Anziehungspunkt, die zum 40. Mal aufgestellte Krippe. In diesem Jahr steht sie unter dem Thema „Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen“. Zu allen Zeiten wurden die Menschen beim Anblick von Bergen beeindruckt, und zu religiösen Vorstellungen angeregt.

Die im Altarraum und den Seitenwänden gezeigten Krippen stellen sowohl biblische als auch für die aktuelle Zeit geltende Themen dar.

Wir können die terminierte Führung nicht wahrnehmen, da sie (leider ohne Begründung) sehr verspätet beginnt.

So wandern wir noch ca 20 Min. bergauf, zu unserer Schlußeinkehr, der Vereinsgaststätte „Schnogga-Treff“. Nach dem guten Essen kehrt die Gruppe mit dem Bus nach Ludwigsburg zurück.

 

Bericht: N. Tauscher

Bilder:   Irmgard Roller