Aktuelles
NEU: Tagesfahrt der Senioren am 16.08.2017
Rückblicke und Monatsplan
Veranstaltungen des Hauptvereins
Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2015
Mundart im Schwäb. Albverein
 
Informationen

Schwäb. Albverein e.V.

Ortsgruppe Ludwigsburg
Peter Mugele

 

Telefon: 07141 - 925152
Goethestraße 6
71638 Ludwigsburg 

mugele-ludwigsburg@t-online.de

Startseite > Wanderwege

Wanderwege des Schwäbischen Albvereins
im Bereich der Orts­gruppe Ludwigsburg

 

+ (rot):

Bahnhof Ludwigsburg – Marktplatz – Favoritepark – Monrepos

+ (rot):

Bahnhof Ludwigsburg – Schlösslesfeld – Neckarbrücke – Neckarweihingen – Panora­maweg – Felsenkanzel – Poppenweiler – Lemberg (Anschluss an den HW 10  (-rot)Stromberg – Schwäbischer Wald - Weg )

+ (rot):

Poppenweiler Friedhof – Zipfelbachtal – Gaugrenze Rems-Murr-Gau

+ (rot):

Bahnhof Ludwigsburg – Schlösslesfeld – Neckarbrücke- (blau)– Neckarweihingen – Makenhof – Eichgraben – Marbach

+ (rot):

Bahnhof Ludwigsburg – GdF – Salonwald – Oßweiler Höhe – Gaugrenze Rems-Murr-Gau

- (blau):

Lochwald – Schleuse Poppenweiler – Neckaruferweg – DLRG-Heim – Schießtal – Gaugrenze Rems-Murr-Gau

- (blau):

Friedhof Hoheneck – Ölmühle – Kirschenallee –
(Anschluss an den HW 10- (rot)Stromberg – Schwäbischer Wald – Weg)

- (blau):

Solitudeallee – Gaugrenze Stuttgarter Gau

 

Württembergischer Weinwanderweg (rote Traube):
Anschluss HW 10 bei Mar­bach – Kirschenallee – Ölmühle – Friedhof – Hoheneck – Uferstrasse – Neckarbrücke – Ne­ckarweihingen – Panoramaweg – Bergstirne – Poppenweiler – Grasiger Weg – Lemberg

 

Ludwigsburger Rundwanderweg (grünes, barockes „L“ auf weissem Grund)
Bahnhof Ludwigsburg – GdF Wüstenrot – Salonwald – Oßweiler Höhe - Oßweiler Friedhof – Schießtal – Hochberger Brücke – Zipfelbachtal – Hochdorf – Lemberg – Poppenweiler – Grüß-Gott-Weg – Bergstirne – Panoramaweg – Neckarweihingen – Neckarbrücke – Hoheneck.– Ruine Hoheneck – Kugelberg – Favoritepark (Nordausgang) – Monrepos – Eglosheim – Riedwiesen – Asperg – Kleinaspergle – Autobahnbrücke – Osterholz - Pflugfelden.– Kaiserstein – Rö­merhügel – Solitudeallee – Bahnhof Ludwigsburg

 

Die Strecke ist mit einem "grünen barocken "L" auf weißem Grund" gekennzeichnet. Die Wanderkarte basiert auf dem Stadtplan der Stadt Ludwigsburg. Der markierte Weg führt nun über eine Strecke von ca. 38 km vom Bahnhof durch den Salonwald und die Oßweiler Höhe nach Hochberg, durch das Zipfelbachtal nach Hochdorf und über den Lemberg und Poppenweiler weiter nach Neckarweihingen.

 

Über den Favoritepark, Schloss Monrepos, Eglosheim, Kleinaspergle und Pflugfelden geht es über Römerhügel und Solitudeallee wieder zurück zum Bahnhof. Die gesamte Wegstrecke ist an einem Tag zu Fuß kaum zu bewältigen, deshalb wurden auf der Karte auch die Bushaltestellen gekennzeichnet. Die an der Strecke liegenden 20 Sehenswürdigkeiten sind auf der Rückseite der Karte erläutert. Im Jahresprogramm 2005 ist vorgesehen, dass die Ortsgruppe in drei Etappen den gesamten Rundweg erwandert.

 

Die Wanderkarte ist zu einem Preis von € 1,50 zu erwerben bei der "Tourist-Information" am Marktplatz" oder über den Schwäbischen Albverein, Peter Mugele, Goethestraße 6, 71638 Ludwigsburg

 
 
300-Minuten-Weg

Anlässlich des 300-jährigen Stadtjubiläums wurde der 300-Minuten-Weg als Mischung zwischen Stadtführung und Wanderung kreiert. Wanderfans erlaufen sich die Stadtgeschichte durch drei Jahrhunderte im Innenstadtgebiet, halten an ausgewählten Stationen inne, erkennen Zusammenhänge und Brüche, die die Stadt ausmachen.

 

Ludwigsburger Themen wie Dichter und Denker, Industrie, Kasernenkonversion, Film- und Medienstandort, Parks und Alleen gehören zueinander, sind kleine Ausschnitte aus allem, was die Stadt seit ihrer Gründung erlebt hat. Eine Etappe im Grünen vor den Toren Ludwigsburgs bildet den reizvollen Kontrast.

 

Streckenabschnitte, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar sind, ermöglichen auch ein kurzes Eintauchen in die Stadthistorie.