Aktuelles
NEU: Rückbl. auf Pulverdingen-Unterriexingen am 26.11.2017
NEU: Monatsplan 12/2017
Rückblicke und Monatsplan
Mitgliedsbeiträge ab 01.01.2015
Veranstaltungen des Hauptvereins
 
Informationen

Schwäb. Albverein e.V.

Ortsgruppe Ludwigsburg
Peter Mugele

 

Telefon: 07141 - 925152
Goethestraße 6
71638 Ludwigsburg 

mugele-ludwigsburg@t-online.de

Startseite > Rückblicke 2017 > 18.06.2017 Gemeinschafts-wanderung

Rückblick auf die Wanderung

mit den OG’n Oberndorf und Bisingen

vom 18.06.2017

 

Jedes Jahr im Juni steht das Treffen mit den Wanderfreunden aus Oberndorf und Bisingen auf dem Programm. Dies war das 39. Mal mit Oberndorf und das 10. Mal mit Bisingen. Am Bahnhof Favoritepark gab es eine herzliche Begrüßung und ein großes Hallo: „Schön, dass Ihr wieder einmal da seid! Ein super Wetter habt Ihr mitgebracht! Und in der Tat – es würde ein Tag voller Sonnenschein und Wärme werden, ein richtiger Sommertag.

Werner Brekle hieß die ganze Schar willkommen und Günter König stellte sich als Sprecher des neuen Vorstandsteams vor. Ingrid Ollig sorgte für den Zusammenhalt der Gruppe und würde darauf achten, dass keine Verluste zu beklagen sein würden. Wir machten uns auf den Weg Richtung Hoheneck, wo wir bereits nach einer halben Stunde im Garten einer Vereinskameradin herzlich empfangen wurden. Im kühlen Schatten unter ausladenden Apfelbäume war Tische und Bänke aufgestellt und wir wurden mit Getränken und Fleischkäswecken verwöhnt. Es wurde recht gemütlich und Werner musste zum Aufbruch mahnen, denn wir hatten ja noch mehr vor an diesem Tag. Ja, man hätte es an diesem gemütlichen Plätzchen durchaus noch länger ausgehalten. Vielen Dank an Traudl und ihr Helferteam!

Nun ging es weiter hinab nach Alt-Hoheneck, vorbei an der malerischen Ruine, wo wir gleich mal ein Gruppenbild machten. Wir wanderten steil abwärts durch die Weinberge, vor uns ragte der schlanke Turm der Wolfgangkirche auf. Interessante Pflanze wachsen an diesem sonnenheißen Hang und es war ganz prima, dass wir mit Herrn Ade aus Oberndorf einen Experten dabeihatten, der jedes Pflänzchen am Wegrand mit Namen benennen kann. Herrlich kühl war es auf dem Neckardamm im Schatten der hohen alten Bäume. Jetzt erst mal verschnaufen und eine Trinkpause einlegen, ehe es auf dem Otto-Konz-Weg zu den Zugwiesen weiterging.

Werner erzählte uns einiges über die Entstehung dieses Naturparadieses am Neckar, das zu jeder Jahreszeit wunderschön ist. In der Mittagshitze waren nicht viele Vögel zu sehen, aber wir freuten uns an den Pflanzen, die zu finden waren: die bunte Kronwicke, die schwarze Königskerze, das hohe Fingerkraut und diese Distel – ist das jetzt eine Kratzdistel oder eine Lanzettdistel? Herr Ade wusste Antwort auf alle Fragen. Einige Teilnehmer bestiegen noch den Aussichtsturm und genossen den Ausblick auf die Wasserflächen. Strategisch günstig hatte sich an der Brücke an der Staustufe ein kleiner Eiswagen positioniert, der mit uns in kürzester Zeit das Geschäft seines Lebens machte. Ist einfach lecker, so eine Kugel Schokoeis, mmh …

Es folgte ein letzter schweißtreibender Aufstieg hinauf nach Oßweil, denn mittlerweile war das Thermometer wohl nicht mehr weit von der 30-Grad-Marke entfernt. Im schattigen Garten des „Hotel Huhn“ konnten wir uns stärken und uns bei Schnitzel und Maultaschen darüber austauschen, was unsere Ortsgruppen verbindet und wo die Probleme liegen. Günter König bedankte sich bei Werner und Ingrid für die schöne Wanderung und bei allen Gästen für ihre Teilnahme. Nächstes Jahr zum 40. Jubiläum treffen wir uns alle wieder in Oberndorf. Wir freuen uns darauf!

Text: Christa Mugele

Fotos: Gerda Potzel