Aktuelles
NEU: Monatsplan 11/2018
NEU: Rückbl. auf 28.9.-3.10.2018 Mehrtagesfahrt "Oberschwaben"
NEU: Rückbl. auf 28.10.2018 Mit dem Kornwestheimern
NEU: Rückbl. auf 17.10.2018 Senioren am Schönbuchrand
DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN
 
Informationen

Schwäb. Albverein e.V.

Ortsgruppe Ludwigsburg
Peter Mugele

 

Telefon: 07141 - 925152
Goethestraße 6
71638 Ludwigsburg 

mugele-ludwigsburg@t-online.de

Startseite > Rückblicke 2018 > 17.10.2018 Senioren am Schönbuchrand
17.10.2018 - 13 h

Schwäbischer Albverein – Ortsgruppe Ludwigsburg

„Senioren wandern am Schönbuchrand“

 

 

Wir treffen uns – wie immer – auf Bahnsteig 13 des ZOB in Ludwigsburg: Händeschütteln, Umarmungen, es ist schön, uns wieder zu sehen. Unser Hassler-Bus erscheint mit unserem vertrauten Chauffeur Walter N..

 

Bei strahlendem Sonnenschein , ca. 23 Grad, fahren wir los; Walter begrüsst uns, die Wanderführer Christel und Axel Brielmaier heißen uns willkommen und stellen die Ausfahrt vor.

 

„Nicht lang schnacken, anpacken“, steht auf einem LKW aus Hamburg, der an uns vorbei fährt. Wir „schnacken UND packen es an“ . Vorbei geht es – rechts und links - an einer Wand aus buntem Laub nach Böblingen Ost dann Schönaich (der Ort hat – wie uns Walter sagt – heute ca. 10.000 EW).

 

Bevor wir auf dem Parkplatz Untere Rauhmühle ankommen teilt Christel Brielmaier die Langwanderer, Kurzwanderer und Spaziergänger ein.

Wir gehen gemeinsam im Gänsemarsch bis zur Oberen Rauhmühle, dann trennen sich unsere Wege. Die Langwanderer werden geführt von Erika Rosenow und Heide Maier, die Kurzwanderer von Christa und Axel Brielmaier.

 

Die Langwanderer gehen durch das Segelbachtal, kommen an einem kleinen Weiher vorbei, der fast ausgetrocknet ist. Die Trockenheit ist deutlich zu spüren, das Laub ist z.T. wie Pulver, aber wir genießen es, durch den Herbstwald zu wandern, das Geplätscher des Segelbaches zu hören; auf einer Tannenspitze ein Graureiher, kommen vorbei an einem großen Damwildgehege und schließlich, nach ca. 2,5 h nach Waldenbuch . Wir finden uns alle wieder ein zu Schwatz und Schmaus in der „Traube“ . Die Kurzwanderer kamen von Kaffee und Kuchen und Schokoladeeinkauf bei der Firma Ritter.

Bei der Heimfahrt war ein Stau nicht zu vermeiden, obwohl Walter einen anderen Weg nahm – über Holzgerlingen. So haben wir unseren Obulus entrichtet für diesen schönen Wandernachmittag. Walter hat uns – mit geringfügiger Verspätung – wohlbehalten nach Ludwigsburg zurückgebracht.

 

Dank sei allen, die diesen gelungenen Nachmittag gestaltet hatten. Händeschütteln, Abschied nehmen, nicht zu lange, denn im November treffen wir uns wieder.

 

Bericht: Renate Schneider

Fotos:   Wolfgang Staudenmayer